Dienstag, 9. Januar 2018

Weihnachten ist noch lange nicht vorbei!


Bei uns ziehen sich die Familienweihnachtsfeiern dieses Jahr bis Ende Jänner, 
meine Schwester (die ältere) hat z.B. an einem Schweigeseminar teilgenommen, 
da wäre mittendrinnen eine Weihnachtsfeier nicht so gut angekommen. :D 

Obwohl ich letztes Wochenende das Haus schon 'entweihnachtet' habe, 
stört es mich nicht wirklich, noch ein paar Mal an die Weihnachtszeit erinnert zu werden, 
im Gegenteil, es war diesmal einfach perfekt. 

Ich hatte schon zu Beginn der Adventzeit einen richtigen Energieflash
und großen Spaß am Geschenke vorbereiten und Nähen, 
das lag wahrscheinlich auch daran, dass der Dezember zum ersten Mal für mich recht entspannt war 
und ich nicht vom Stress total überwältigt wurde. 

Allerdings habe ich auch meine eigenen Ansprüche stark heruntergeschraubt, 
man muss weder kiloweise Kekse backen (und essen), literweise Punsch trinken oder
von Weihnachtsmarkt zu Weihnachtsmarkt pilgern, 
um in Weihnachtsstimmung zu kommen. :) 

Auch bei den Geschenken war ich ziemlich gut organisiert und pragmatisch
(so ganz anders, als in allen Jahren zuvor). 
Eigentlich sollten meine kleinen Schwestern z.B. jeweils Pyjamahose und Oberteil bekommen, 
ich hatte sogar extra Plottermotive gekauft. 
Die beiden sind jetzt allerdings nicht mehr so klein und die Stoffe für die Oberteile 
haben nicht ausgereicht. Anstatt zum Stoffgeschäft zu hetzen und nach passenden Ersatzstoffen zu suchen, habe ich einfach akzeptiert, dass es eben nur die Hosen geben wird
und stattdessen noch etwas zum Lesen dazugegeben. :)


Diese beiden Stoffe zu verwenden, ist mir zuerst gar nicht leicht gefallen,
sie sind von Bine Brändle und ich habe sie für mich (und mich ganz allein! ;) ) gekauft
und wollte sie eigentlich noch eine zeitlang horten,
aber gerade für die beiden süßen Mädels waren sie dann einfach zu passend. :)

Beide Hosen sind nach einem Schnitt aus einer älteren Ottobre, 
für meine größere kleine Schwester, die inzwischen schon fast 12 und beinahe so groß wie ich ist, 
hat der Stoff aber nicht gereicht, daher habe ich oben ein Bündchen angenäht. 

Und weil sich meine kleinere kleine Schwester zum 10ten Geburtstag wieder einen
Polsterworkshop gewünscht hatte, habe ich auch gleich ein paar Polsterpäckchen geschnürt
und beide durften bei unserer Weihnachtsfeier gleich losnähen. 


Ich finde, sie haben das ganz toll gemacht, ich musste nur die Wendeöffnungen schließen, 
obwohl sie das bestimmt auch selber geschafft hätten. Die Zeit war dazu dann aber doch zu knapp. 

Wir haben außerdem ein bisschen getrickst, denn beide wollten unbedingt das Einhorn und den Regenbogen und damit hatte ich nicht gerechnet. 
Deswegen haben wir für die Rückseiten einfach einen weißen Stoff genommen
und schwupps - schon waren beide glücklich. 

Insgesamt sind an einem Nachmittag 8 Pölster entstanden (ein Donut fehlt auf dem Bild), 
die zwei sind wirklich Arbeitsmaschinen! :D 

Da kommen sie offensichtlich ganz nach mir, denn das war mein vorweihnachtlicher Nähstapel:


 Bei mir hört das mit dem Energieflash dann allerdings auch irgendwann wieder auf, 
bei den beiden Kleinen (noch) nicht. ;)

Habt einen wunderbaren Dienstag, egal ob ihr wie ich gerade im Nieselregen und Nebel sitzt 

oder euch die Sonne ins Gesicht scheint! :)



Kommentare :

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Kinder haben IMMER Energie. Gut, ausßer es geht ums Hausübung scheiben oder Zusammenraäumen. Aber ehrlicherweise - da fehlt sie mir auch :-)

Alice hat gesagt…

Was für eine tolle Produktion! Klingt nach total lustigen Weihnachtstagen!
Und genau so ist es perfekt - wenn man genau das macht, was einem Spaß macht, und auf (vermeintlichen) Perfektionismus pfeift!
Alles Liebe,
Alice

Ähnliche Beiträge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...