Montag, 21. Januar 2013

Die gnädige Hoheit - kein Faschingskostüm


Ich bin ja eigentlich ein Prinzessinnenkleidverweigerer, 
aber nachdem meine kleine Schwester dieses hier zum Geburtstag bekommen hat, 
musste ich für Fabsi auch eines machen. 

Am Foto sieht es ein bisschen bläulich aus, in Wirklichkeit ist der Stoff ein wunderschöner, 
kräftiger lila Satin, Schnitt ist wieder von Burda, die goldenen Streifen bei der Brust und bei 
den Ärmeln sind von mir dazu experimentiert. 


Ihr Kommentar: 'Das will ich aber nicht zum Fasching anziehen!' (meine Tochter! *stolzbin*)

Ergänzung: 'Das trage ich nur daheim, ich bin dann die Königin und ihr meine Diener!' (*hmpf*) 


Und meine Mama hat mir gestern wieder so tolle Socken mitgebracht, 
ich wünschte, ich könnte auch so stricken... 



Kommentare :

Babsi hat gesagt…

Wunderschönes Kleid! (obwohl ichs auch nicht so mit Prinzessinnen habe, meine Mädels GsD auch nicht - allerdings würde ich mich nach DER Arbeit weigern, noch eins zu machen - gibts nicht was vom letzten Jahr für außer Haus?)

Sockenstricken ist übrigens ganz einfach - und man kann es so toll mitnehmen!

lg
Babsi

malala hat gesagt…

Nein leider, sie hatte letztes Jahr schon das Kostüm vom Jahr davor und das Prinzessinnenkleid hab ich ihr eigentlich schon zu Weihnachten versprochen... *schäm*

Ich kann leider überhaupt nicht stricken, hab es mal mit einem Schal versucht, aber es schaut einfach zu ungleichmäßig aus, da muss dann immer die Mama ran. :D

kitzkatz hat gesagt…

Das Kleid ist wunderschön geworden! (Und das, obwohl Prinzessinnen auch so gar nicht mein Ding sind.) Richtig edel! Und irgendwie fast zu schade, um es "nur daheim" zu tragen.
Die Socken sehen auch toll aus! Und soo regelmäßig muss es ja nicht sein, wenn man für sich selber strickt - meine selbst gestrickten Socken trage ich jedenfalls gerne, auch wenn sie nicht gleichmäßig sind.
Liebe Grüße
Anneliese

Ähnliche Beiträge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...