Donnerstag, 10. Januar 2013

Jolly


Das Schnittmuster Jolly von Farbenmix ist genau nach meinem Geschmack.
Wenn man von den unteren Saumstreifen mal absieht, 
habe ich auch schon etliche solcher Röcke genäht
und noch lange nicht genug davon... :) 

Was mich nur ein bisschen stört ist, 
dass sich durch den Rollsaum der untere Streifen wirklich stark einrollt beim Tragen, 
hm... als Lösung für das Problem fällt mir nur ein, 
dass ich unten noch ein Schrägband drannähe, 
oder habt ihr andere Tipps? 


2013 hab ich mir fest vorgenommen, 
die technischen Spielereien meiner Maschinen
ein bisschen besser kennenzulernen.
Den Anfang hat der 'Füßchenheberhebel' (den man auf der Seite in die Maschine stecken kann 
und dann nur mit dem Fuß das Füßchen hebt, ich hoffe, ihr wisst was ich meine! ;) ) gemacht, 
aber wie man sieht, bin ich es noch nicht gewöhnt, 
denn ich hab ständig gleichzeitig Füßchen hochgehoben und auf das Pedal getreten. 
Dadurch schaut die Naht vom Blümchen jetzt ein bisschen verwordagelt aus, 
wie wir Wiener so schön zu sagen pflegen. :D 


Der Maus gefällt es trotzdem und ich werde brav üben! :) 

edit: mein Mann meinte gerade, mein Füßchenheberhebel heißt offiziell Kniehebel (wie faaaaad!) :p 

Kommentare :

kitzkatz hat gesagt…

Aaaah, ein Kniehebel, ich hatte vorher schon überlegt, ob du wohl etwas anderes meinst, weil du es nicht so genannt hast. ;-) Mit so einem Teil habe ich noch nie genäht, keine Ahnung, wie das geht. Aber der Jolly-Rock ist wunderschön geworden! Tragt ihr den im Winter nur mit Strumpfhose oder Legging drunter? Und ist das nicht zu kalt?
Liebe Grüße
Anneliese

Babsi hat gesagt…

Kniehebel? Muss ich direkt einmal googeln, was das ist!
Das Rockerl ist echt super, nur mit dem Rollsaum kann ich dir leider auch nicht helfen...
Nähst du die Blume mit normalem Geradestich an? Ich verwend da immer den Stopffuß mit versenktem Transporteur - die Nähte werden zwar auch meist irgendwo "verwordacklt" (heißt auch in Kärnten so ;-) ), aber ich finds leichter, weil ich den Stoff nur schieben muss, nicht drehen.

lg
Babsi

malala hat gesagt…

Gerade du bräuchtest auch unbedingt so ein Ding! :D

Wir ziehen Röcke im Winter prinzipiell mit Strumpfhose und Jeans drunter an, wenn es in der Schule dann zu warm ist, kann sie die Hose ausziehen oder sogar mit Schihose, wenn es schneit. Nur Strumpfhose sehe ich zwar bei anderen Kindern manchmal, aber da friere ich schon nur beim Hinschauen! :D

malala hat gesagt…

Na das ist eine super Idee! Bei Baumwollapplis hab ich das sogar schon mit versenktem Transporteur gemacht, aber bei Jersey wäre ich jetzt gar nicht auf die Idee gekommen! Wird gleich bei der nächsten Gelegenheit probiert! :)

Glg
Claudia

Ena hat gesagt…

Ich verwende auch den "Freihand-Quiltfuß" - ist eh der gleiche, der beim Stopfen auch verwendet wird. ;) - der Rock ist super schön geworden! Bei uns werden auch täglich Röcke mit Hose drunter getragen im Winter.
VLG Ena

bella manella hat gesagt…

der rock ist so schön!!! ich muss den auch dringend dringend nähen, bitte halt uns am laufenden was du mit dem rolldings machst, das wrid mcih nämlicha uch nerven das weiß ich jetzt schon.
meine maus mag keine jeans und hosen, seit dem heißen sommer in amerika, wo sie nur im kleid oder rock war und nix einengte. sie hat jetz strumpfi und rockerl im winter an, meine sind irgndwie abghärtet kumt mir vor ;-)

Ähnliche Beiträge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...