Dienstag, 20. Oktober 2015

Minitutorial - Geschenkverpackung


Soll ich's sagen?
Ich sag' niiiiiiiiix! 
Okay. 
Ich sag's doch:
In knapp zwei Monaten ist Weihnachten. 

Autsch! 
Gut, die Schläge hab ich verdient... 
:D

Aber ist ja wahr, Weihnachten kommt schneller als man denkt 
und damit auch wieder Unmengen an Geschenkpapier, 
das im Müll landen wird. 

Ich steh' selber ja auch total auf schönes Verpackungsmaterial, 
aber ich mag diese Ressourcenverschwendung einfach nicht, 
deswegen gibt es bei uns schon seit Jahren die Päckchen 
nur mit Stoff umwickelt. 

Als ich jetzt bei einem Kinderwichteln mitgemacht habe,
wollte ich die Geschenke natürlich nett verpacken,
aber trotzdem meinen Prinzipien treu bleiben,
deswegen habe ich aus einem langweiligen Papiersackerl
eine kleine Wundertüte gezaubert.  

Weil es wirklich kein großer Aufwand ist, 
habe ich beschlossen die Schritte mitzufotografieren 
und ein Minitutorial zu schreiben. 

Man kann auch alte Zeitungen aufpeppen oder Kartons,
ich habe diesmal das Papiersackerl einer Lebensmittellieferung verwendet: 



Ihr braucht dazu am besten zwei zusammenpassende Acrylfarben -
in meinem Fall Pink und Orange - und dazu noch Weiß.

1.
Wie ihr die Grundfarbe auftragt, bleibt ganz euch überlassen,
ich verwende am liebsten Schwammrollen,
es geht aber genauso mit einem Pinsel oder einem normalen Küchenschwamm.

Ihr könnt entweder nur eine Grundfarbe verwenden
oder so wie bei mir, die Farben vorher mit Weiß vermischen,
statt dem kräftigen Pink, hatte ich dann ca. 4 verschiedene Rosatöne.

2.
Um die Ecken und Seiten ein bisschen abzuheben,
nehme ich am liebsten eine dunklere Farbe,
zuerst Pink und dann Orange.

3.
Mit Orange habe ich anschliessend ein paar Highlights gesetzt,
dazu habe ich ein paar Schablonen verwendet,
die ich mir aus Karton ausgeschnitten habe.

Ihr müsst dazwischen die Rolle gar nicht auswaschen,
einfach auf einer Küchenrolle ausrollen, bis die Farbe nicht mehr durchkommt
und schon geht's weiter.

4.
Für den Hintergrund könnt ihr wieder alles mögliche verwenden,
ich hatte diese interessante Kappe einer Spraydose herumliegen
und wollte das mal ausprobieren.

Leider habe ich zuerst ein bisschen zuviel Farbe erwischt,
auch kein Problem:
einfach später wieder überpinseln / kleben / malen. 


5. 
Während die Farbe ein bisschen trocknet,
(falls es euch zu lange dauert, könnt ihr das Säckchen auf die Heizung legen)
schneiden wir uns aus verschiedenen Magazinen Bilder aus, 
die wir verwenden wollen. 

Ich habe ein Katze ausgesucht, 
weil mein Wichtelkind ein großer Katzenfan ist. 

6. 
Den Teppich fand ich auch sehr interessant, 
deswegen habe ich hier auch einen Streifen ausgeschnitten. 

7. 
Ist die Farbe gut getrocknet, geht es ans Kleben. 
Ich verwende einen Decopatchkleber, 
Leim müsste auch gehen, auch wenn ich damit nicht die beste Erfahrung gemacht hab. 

Bevor wir weitermachen können, 
sollte auch diese Schicht getrocknet sein. 

8. 
Mit einem Permanentmarker werden jetzt ein paar Konturen nachgezogen, 
z.B. die Schnurrhaare, die Rollen vom Koffer oder der Teppich. 

9.
Zum Abschluss habe ich dann noch meinen Fahrradstempel ausgepackt 
und mit Hellrosa über alle Schichten gestempelt.

Und schon sind wir quasi fertig,
die Zuckerln müssen ja nicht wirklich sein,
haben sich aber von der Farbe so gut angeboten. :)



Die Wichtelgeschenke zeige ich euch ein anderes Mal,
da möchte ich warten, bis das Päckchen aufgemacht wurde. :)


Verlinkt bei:
Create in Austria


Kommentare :

K didit hat gesagt…

eine total nette idee! :-)
lg kathrin

CheRRy s World by Geraldine hat gesagt…

eine klasse Idee :)
GLG, Geraldine

Numinala hat gesagt…

oooohhh - das ist ja mal eine tolle idee und so schön gemacht - echt toll!
lg von der numi

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Streber.

Josy hat gesagt…

Das Sackerl ist so, so, so, so schön geworden!!
Ich muss das einfach als Teil des Geschenks aufheben, statt es als Verpackung zu sehen <3
Vielen Dank für alles!! :*
Liebe Grüße,
Josy

lelonuk hat gesagt…

Voll toll, und wo gibts denn den schönen Fahrradstempel, bitte?!
Hab Deinen Blog gerade erst entdeckt und bin fasziniert, sehr sympathisch!
Liebe Grüsse,
Antje

Ähnliche Beiträge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...