Mittwoch, 15. November 2017

Mahaleo - Die Stimme Madagaskars


Wow, es haut mich um, wieviele Kommentare ich zu meinem letzten Beitrag hier
und auf Instagram bekommen habe!

Ich freue mich total, dass es offensichtlich doch viele ähnlich sehen
und wollte noch hinzufügen, dass ich aber auch niemanden persönlich kritisieren wollte. 

Mir ging es nur um eine Selbsterkenntnis, die mich sehr erleichtert hat
und damit komme ich auch schon zu einem komplett anderem Thema:

Mahaleo


Wird euch jetzt nicht viel sagen, aber das ist die Band, in der mein Schwiegervater Schlagzeug spielt.
Schon seit Jahren will ich einen Beitrag über sie schreiben und immer habe ich es aufgeschoben. 

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt dafür. 

Also, die Band ist ziemlich bekannt. Nicht hier natürlich, sondern in Madagaskar, 
aber nachdem Madagaskar um einiges größer als Österreich (ungefähr 7x so groß wie Ö.) ist, 
sind sie global gesehen schon recht berühmt. 

Ich zitiere mal Wikipedia:

Mahaleo is a folk-pop band from Madagascar that is widely 
viewed as the most popular Malagasy group of all time.

Ja, in Madagaskar kennt sie einfach jeder, 
egal wie alt, egal wie jung, sogar die Menschen in den ärmsten Gegenden, 
denn in den Liedern geht es ganz oft um sie. 

Hier kommt mal ein Video von einem meiner Lieblingslieder 
(ich hab ungefähr 10, die ich auch wirklich verstehe und mitsingen kann - 
von insgesamt ca. 300...).



Und sie setzen sich mit ihrer Bekanntheit für die Bevölkerung ein, 
kämpfen für die Leute und geben ihnen ihre Stimme. 

So ein kleines bisschen bekannt sind sie aber auch außerhalb Madagaskars, 
deswegen waren sie schon auf Welttournee 
und kommen alle paar Jahre auch nach Europa. 
Leider nur nie alle zusammen nach Österreich, sondern vor allem in die Schweiz 
und Frankreich. Was für uns wiederum super ist, denn:
Es gibt eine Menge Flüge nach Frankreich. :) 

Und weil wir dieses Jahr auch noch das irre Glück hatten, dass das allerletzte Konzert der 
45-Jahre Jubiläums Tournee in Nizza genau in unsere Herbstferien fiel, 
mussten wir das einfach ausnützen und hinfliegen.

Natürlich ist ein Konzert in einer kleinen Halle in Frankreich nicht vergleichbar 
mit tausenden Menschen in einem Stadion in Tana, 
aber ich denke, man kann die Begeisterung der Menschen hier doch gut erahnen:


Ich liebe es, wie mein Schwiegervater lacht, als er die Pfiffe meines Mannes heraushört. 

 


Ich könnte euch jetzt noch eine Menge Videos hochladen, 
denn es gibt so viele Lieder, die ich wunderschön finde und immer wieder gerne höre. 

Falls jemand unerwarteterweise doch mehr hören möchte, 
auf YouTube kann ich euch alle Videos von Mahaleo - Live à l'Olympia ans Herz legen. 
Da hatte ich nämlich die Ehre dabei zu sein und es war einfach nur genial. 
Aber ich bin da möglicherweise auch nicht unparteiisch. ;) 

 Auf Spotify findet man übrigens auch sehr viel 
und sogar auf Amazon: klick
Für Wikipedia braucht man schon ein bisschen Zeit: klick

(Nein, ich bekomme nichts für die Werbung, ich bin nur ein begeisterter Fan :D)

Und damit komme ich für heute auch schon zum Schluss, 
ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was es für uns bedeutet hat, 
bei diesem Konzert dabei sein zu können. 

Für meinen Sohn, der vor Stolz fast geplatzt wäre, 
für meine Tochter, die bei ihrem Lieblingslied lauthals mitgesungen hat, 
für meinen Mann, der mit der Gruppe aufgewachsen ist.
Und nicht zuletzt für mich, weil sie alle zu meinem Leben dazugehören. 

Ein letztes lasse ich euch doch noch da, okay? 
Ein Abschiedslied...



 Danke für's Lesen und Zuhören, 
 habt einen wunderbaren Tag! 


Kommentare :

K didit hat gesagt…

Oh wow! Ich kann mir sehr gut vorstellen, was es für ein Gefühl ist, bei so einem Konzert mit dermaßen persönlichen Bezug dabei zu sein.... ind ja, das Lächeln ist herzallerluebst und mehr als verständlich 😉
Bussi, kathrin

LÖwin.g hat gesagt…

Na und dann haben Vater und Sohn auch noch den gleichen Grinser... schön ist das.
Das Gefühl ist bestimmt ganz toll, wenn alle zusammen mit so viel Begeisterung dabei sind.
<3 Birgit

Kurz und gut hat gesagt…

Kein Wunder, dass du so begeistert bist. Es ist ja nicht nur diese Art von Musik total mitreißend, wenn der eigene Schwiegervater in einer Band spielt, dann is das schon was ganz Besonderes.
Danke fürs Mitnehmen,
Alles Liebe Babsy

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Das war jetzt ein echt schöner Sonntag-Nachmittag. Haben und kreuz und quer durch Netz gekickt. Danke!

Ähnliche Beiträge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...