Montag, 13. November 2017

Bloggt sie noch?


Sie bloggt noch.

Sie war nur ein kleines bisschen im Stress. 

Mit einer Oma aus Madagaskar, die eine plötzliche Gehirnblutung hatte, 
während sie bei uns zu Besuch war. 

Mit den kleinen und großen Aufregungen im Leben eines Teenies und eines beinahe-Teenies. 

Mit Firmen-Aufträgen, die kaum zu bewältigen waren und Arbeit bis in den Urlaub bedeutet haben.

Mit hartnäckigen Erkältungen. 

(Und gesehen hat sie überdies auch nichts mehr.)




Aber wie immer kann man in allem auch etwas Positives finden. 
Okay, in fast allem. ;) 

Ich bin z.B. meiner Schwiegermama durch die Erkrankung sehr viel näher gekommen. 
Nicht nur in der Phase der schlimmsten Krise, sondern auch danach habe ich zum ersten Mal viel Zeit mir ihr alleine verbracht. Das hat nicht nur unseren jeweiligen Sprachkenntnissen gut getan, 
sondern auch dem gegenseitigen Verständnis. 

Inzwischen geht es der Oma zum Glück wieder besser, sie ist vor zwei Wochen zusammen mit meinem Schwager nach Madagaskar zurückgekehrt, das war ein sehr schwerer Abschied diesmal...

Auch die (beinahe) Teenies im Haus hatten einen spannenden Herbst, 
in der Schule viele neue Herausforderungen, Klassensprecher, Schülervertreter, Peer-Mediator, 
Oberstufenchorsänger (obwohl noch nicht Oberstufe) und mein Großer darf am Programm 'Schüler/innen an die Hochschulen' teilnehmen und geht im Moment einmal pro Woche zur Uni. 

Liebe, Freundschaft und die ganzen anderen Dramen kommen natürlich auch nicht zu kurz. :D

Und dann ist da noch die Firma...

Puh, ich sag's mal so, im Oktober haben wir doppelt so viele Stunden gearbeitet wie in einem durchschnittlichen Monat und selbst da ist es schon nicht wenig. 

Das war wirklich die größte Herausforderung, 
aber auch hier: viel Arbeit ist definitiv besser als keine Arbeit
und kurz vor Weihnachten ein paar Mehreinnahmen tun auch nicht weh. :) 

Wenig Positives gibt es zur Erkältungswelle zu sagen, 
aber da geht es ja vielen von euch nicht anders, wie ich auf Instagram lesen konnte, 
also gute Besserung an alle Kranken da draußen!

Und dann noch der letzte Punkt: 

Das war tatsächlich ziemlich zach (=zäh, für meine deutschen Leserinnen). 
Ich sehe schon seit einiger Zeit immer schlechter und wusste, dass ich eine Brille brauchen würde, 
hab den Termin aber immer hinausgeschoben (weil Kinder, Schwiegermutter, Arbeit und so weiter). 

Bis meine Augen so übermüdet waren, dass ich quasi 24h Kopf- und Augenschmerzen hatte. 
Nicht sehr angenehm, wirklich nicht sehr angenehm. 
Vor allem, wenn die Arbeit nun mal ausschließlich am PC erledigt werden muss. 

Es ging dann nur so, dass ich erstens alle unnötige Bildschirmzeit komplett gestrichen habe
(mit ein Grund für die online-Abwesenheit) und mir, wenn es gar nicht mehr ging, 
Hilfe von den Kindern geholt habe und mein Großer musste z.B. Korrekturlesen, 
weil ich quasi mit geschlossenen Augen getippt habe.
*schüttel* 
Das war echt nicht ohne. 

Inzwischen habe ich aber eine Brille und nach ca. einer Woche ging es auch wieder mit dem Sehen. 
(da habe ich also völlig unnötig die Brailleschrift gelernt ;D ).  

Tja, das waren so die Highlights meines Herbstes, 
na gut, ein ganz besonderes Highlight gab es da schon noch... 


Wir haben die Ferientage ausgenützt um mit meiner Mama nach Frankreich zu fliegen
und ein paar Tage 'auszulüften' und neue Kräfte zu sammeln.  
Nicht ganz zufällig haben wir dort auch den Opa aus Madagaskar getroffen, 
der mit seiner Band gerade auf Tournee war und konnten ein mega geniales Konzert besuchen. 

Und wieder: ein sehr schwerer Abschied danach...

**Noch zu einer anderen Sache, die mir am Herzen liegt**

In nächster Zeit wird es hier am Blog vielleicht ein wenig persönlicher,
ich habe mich zurückerinnert, warum ich eigentlich blogge 
und wie wichtig es für meine Familie und mich als eine Art Tagebuch und Dokumentation ist. 

Ich war in den letzten Monaten, nein, eigentlich schon seit Jahren verunsichert, 
was und worüber ich schreiben darf / kann / soll um meine Leser zufriedenzustellen. 

'Die Leute lesen einfach nicht mehr, sie wollen nur Bilder schauen'
und 
'Du musst deinen Lesern etwas bieten - was ist für sie in deinen Beiträgen drinnen?'

Habt ihr vielleicht auch schon mal gehört oder gelesen? 

Mir persönlich sind andere Dinge wichtiger, ich mag Geschichten und Persönliches, Trauriges, Lustiges, Hoppalas und klar auch Inspiration. Real muss es aber sein, nicht falsch und gekünstelt. 

Der Trend geht leider in eine andere Richtung.

Manchmal wird für euch vielleicht etwas zum Mitnehmen sein, bei meinen Beiträgen. 
Eine Idee, etwas zum Schmunzeln und vielleicht auch mal ein Freebie. 

Manchmal aber auch nicht. 

Wer mag, ist herzlich eingeladen hier mitzuleben, -lesen und -lachen, 
aber bitte kommentiert und folgt mir nicht nur, um für euch etwas dabei Herauszuschlagen. 

Vielen Dank und alles Liebe!
Eure Claudia 



Kommentare :

K didit hat gesagt…

uff. ein wahrlich intensiver herbst! keine sorge, ich bleibe dir als leserin erhalten, ich hab ja den bonus, dass ich auch deine stimme höre, wenn ich lese - und das ist soooo sympathisch! <3

alles gute für dich und deine gesundheit! schau auf dich!

busserl, kathrin

kristina hat gesagt…

Jetzt hast du soviele themen angesprochen und ich weiss nicht mehr, was ich schreiben soll/wollte.
Nur dies, ich werde hier bleiben , weil es mir bei dir unheimlich gut gefällt. Ich mag deine Arbeiten und ich finde es auch immer spannend, was du sonst noch zu erzählen hast.
Also, deswegen bleibe ich hier. ;-)
Lg kristina

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Jössas! Na bei dir war aber was los!

Ich freu mich jedenfalls auf ein Mehr von dir!

Anonym hat gesagt…

Hallo Claudia,

schön mal wieder von dir zu lesen.

Ja, das reale Leben hat oft andere Pläne,
aber schön, dass es jetzt wieder entspannter läuft;)

Zumindest ich lese Blogs gerne bei denen es nicht nur Bilder von Werkstücken gibt, sondern tatsächlich persönliche Geschichten dahinter stehen und auch kommuniziert werden.
Du musst deine Leser nicht "zufrieden stellen", sondern deinen Weg finden wie du am meisten davon hast, dass du bloggst.

Ich wünsche dir eine schöne, ruhigere Zeit und viel Spaß bei deiner "Neuausrichtung" des Blogs.

Liebe Grüße aus Bayern,

Eva

Alice hat gesagt…

Puh, das klingt echt nach mehr Aufregung, als einem gut tut! Schön, dass es Deiner Schwiegermama wieder besser geht, und dass Du trotz allem eine gute Zeit mit ihr hattest - das bleibt im Herzen und ist eine schöne Erinnerung für alle!
Hauptsache ist, dass Du wieder ganz gesund wirst, und Brille ist auch eine Erleichterung - Augenschmerzen bei Computerarbeit sind echt blöd!
Ich freue mich wirklich, wieder von Dir zu lesen - mehr brauchst Du mir gar nicht bieten ;)
Alles Liebe, und ein bisserl weniger Stress,
Alice

kitzkatz hat gesagt…

Schön, dass es dir noch Spaß macht! Hoffentlich zeigst du auch mal ein Bild mit Brille?
Alles Liebe und vergiss nicht, auf dich zu schauen!
Anneliese

Babsi hat gesagt…

Liebe Claudia!
Du bist mir schon abgegangen! Ich hab leider ganz viel nicht mitgekriegt, das mit der Oma aus Madagaskar ja leider auch nur am Rande - da bin ich sehr froh für Euch, dass es dann doch wieder so gut ausgegangen ist!
Das mit dem Sehen muss extrem arg/beunruhigend/verstörend/wasweißichnichtalles gewesen sein - puh, da mag man gar nicht daran denken... Ich hab ja auch schon ein paar Jährchen eine Lesebrille, im Moment brauch ich sie zwar nicht (oder zumindest nicht dringend... vielleicht sollte ich sie auch mal wieder rauskramen), aber ich hab sie mir geholt, weil ich beim (viel) Stricken nichts mehr gesehen habe.

So, und dann noch zum Bloggen: Die Postings à la "wie kann ich mehr Leser erreichen/ansprechen" sehe ich auch immer wieder klar freut man sich, wenn man das Gefühl hat, gelesen zu werden. Aber ich finde auch, es soll authentisch bleiben. Ich bin jetzt z.B. keine, die viel Schnörkel liebt - also so bildlich gesprochen: ich mags lieber eher nüchtern. So sind meine genähten Sachen, ohne viel Schnickschnack bzw. "Zierrat", und so ist auch mein Blog. Der ist mein Hobby, und für das möchte ich mich nicht verbiegen. Klar, hin und wieder denk ich mir schon, nettere Fotos wären fein. Vielleicht wirds ja noch mal, vielleicht auch nicht.

Ich müsste jetzt noch einmal nachlesen, ob ich noch was in Deinem Post ansprechen wollte, da ist wirklich viel drin ;-)

Aber ich lass Dir jetzt einfach eine ganz besonders liebe Umarmung da! Und ich bleibe definitiv und lese mit ;-)

glg
Babsi

LÖwin.g hat gesagt…

Nix da.. mich wirst du nicht los <3
und pass ganz fest auf auf dich!!
Bussi
Birgit

CheRRy s World by Geraldine hat gesagt…

Schön dass du wieder da bist!!! Hab dich schon vermisst und nachgeschaut ob ich irgendwas versäumt habe :S
Da ist ja viel passiert in den letzten Wochen :S
Also ich lese deine Beträge gerne und freue mich auf deine Geschichten :)
Ich hoffe du hast bald wieder Erholungsphasen!!!!
GLG, Geraldine

Ähnliche Beiträge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...