Montag, 9. Februar 2015

Haus der Natur - Salzburg


Wir haben die Ferien wiedermal in Salzburg verbracht, 
inzwischen mehr ein zweites zu Hause, als Urlaubsziel. 

Da jeder eigene Wünsche und Ideen hatte, 
haben wir das Problem ganz demokratisch gelöst:
Jedes Familienmitglied durfte über einen Tag bestimmen. 

Bei meinem Mann war es eher kein Wunschprogramm, 
er ist bei uns Mr. Vernunft und hat den ersten Tag für Arbeit und
einige Besorgungen beschlagnahmt (faaaaaaaad). 

Am zweiten Tag durfte Fabsi bestimmen
und entschied sich für 'Bobeln' (Bobfahren), danach ich mich für Schifahren
und zum Abschluss wünschte sich Flo einen Ausflug ins 



Wir sind erst gegen Mittag im Museum angekommen, 
weil wir nur mit zwei oder drei Stunden Aufenthaltszeit gerechnet hatten. 

Die Salzburger unter euch werden jetzt wissen:
Großer Fehler. Sehr großer Fehler. 

Das Museum öffnet um 9 Uhr und schließt um 17 Uhr. 
Wer pünktlich zur Öffnung kommt und bis zum Schluss bleibt, 
schafft wahrscheinlich einen großen Teil der Ausstellungen, 
vorausgesetzt er bleibt nicht irgendwo zu lange hängen.

Das ganze Ausmaß des Museums ist uns erst aufgegangen, 
als wir uns vom Planetarium losreißen konnten (also viel zu spät). 

Man muss sich das als Wiener so vorstellen: 

NHM, Zoom, technisches Museum, Planetarium, Haus des Meeres
plus ein Bezirksmuseum
alles in EINEM

Und als wirklich großer Fan der Wiener Museen fällt es mir schwer es zuzugeben:
es ist noch dazu eine Spur besser.  

Wer also demnächst mal in der Salzburger Gegend unterwegs ist, 
dem lege ich wärmstens ans Herz, einen Tag für das Haus der Natur einzuplanen, 
ihr werdet es wirklich nicht bereuen! 

Habt einen schönen Semesterstart
bzw schöne Ferien! :) 

Kommentare :

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Oh! Echt? Also uns verschlägts im Sommer nach Salzburg. Weiß ich schon, wie wir dem Schnürlregen entkommen!

JULA Puppenkleidung hat gesagt…

Ich bin zwar keine Salzburgerin, aber auch ich weiß, ein halber Tag ist zu wenig!!
Da könntest glatt die ganze Woche drinnen verbringen... :-)

LG, Claudia

Klaudia hat gesagt…

klingt spannend - ich bin im juni in salzburg land, mal schauen, ob sich das haus der natur ausgeht.

als ich das letzte mal dort war, war ich zehn. da gab es noch den raum hinter einem vorhang, in dem lauter missbildungen von tier und mensch in reagenzgläsern aufbewahrt wurden - hat mich ziemlich schaurig beeindruckt damals.

Ähnliche Beiträge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...